Weidenpflanzaktionen und Weidenvergabe über den Naturpark Raab

Über den Naturpark werden in diesem Herbst Weiden vergeben. Die Pflanzen wurden über Stecklinge aus der Region gezogen. Weiden sind feuchtigkeitsliebende Pflanzen, die man unter anderem an Bächen und in Feuchtwiesen findet. Ein Teil der Pflanzen wird begleitend an Flüssen oder als wertvolle Vernetzungsstruktur im Talboden gesetzt. Es werden in dem Zusammenhang im November auch öffentliche Aktionen stattfinden. Ein Teil der Bäume wird an die interessierte Bevölkerung vergeben, die sie in Gärten und Wiesen als Einzelbäume, Sträucher oder als Hecke setzen kann.
Ausgewählt wurden 8 verschiedene Arten. Gemeinsam bieten sie beginnend mit der Salweide im Frühling den Insekten Nahrung.
- Die Salweide ist die erste blühende Weide im Jahr, die männlichen Pflanzen bilden die typischen Palmkätzchen und ihre Blätter sind elliptisch. Sie können bis 15m hoch werden.
- Die Purpurweide (2-8m) hat lanzettlich geformte Blätter.
- Die Silberweide (bis 35m) hat schmale, zugespitzte Blätter mit einem kurzen Stiel. Die Unterseite der Blätter ist dicht silbrig behaart.
- Die Bruchweide (bis 15m) hat länglich-zugespitzte Blätter.
- Die von der Fahlweide, einer Kreuzung aus Silber- und Bruchweide, stammenden Äste eignen sich gut zum Korbflechten.
- Die Aschweide hat breite Blätter, bildet rundliche Formen aus und kommt auf Feuchtwiesen vor.
- Die Ohrweide hat breite Blätter und wird bis 3 Meter hoch.
- Die Mandelweide hat längliche Blätter kann bis 10 Meter erreichen.

Wenn auch Sie Interesse an den Bäumen haben, bitte melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0664/5359040 zur Registrierung und für nähere Infos.

Pflegeaktionen in St. Martin

In St. Martin an der Raab findet am 25.9.21 zwischen 14:00 und 17:00 ein Pflegeeinsatz zur Förderung der Feuchtwiesen statt.
(Fläche Neophytenbekämpfung Interreg Projekt BioDiTour) Die Wiese wurde in diesem Jahr erstmalig gemäht und nicht geschlegelt.
Gemeinsam werden wir das Schnittgut abtransportieren. (ELER Projekt Biodiv+)
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Workshop Neophyten

Am 11.9.21 fand in St. Martin an der Raab ein Workshop zum Thema Neophyten für die Bevölkerung statt (Interreg Projekt BioDiTour). Am 20.9 findet um 17:30 ein Workshop zum Thema „Workshop Neophyten und ihre Bekämpfung/ Förderung der heimischen Vegetation“ für organisierte Gruppen statt. (Neophyten: Interreg Projekt BioDiTour/ Förderung der heimischen Vegetation- Weidenprojekt: ELER Projekt Biodiv+)
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ankauf Streuobst

Es gibt ein steirisches Projekt (Eva und Adam), bei dem qualitativ hochwertiges Streuobst für 0,5 bis 2€ pro Kilogramm von Produzenten gekauft wird.
Anforderungen an das Obst: Es müssen alte Sorten aus Streuobstbeständen sein, es darf kein Einsatz von synthetischen Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln stattfinden, es muss sich um sortenreine Lieferungen handeln und es muss Tafelobst-Qualität (gepflückt) besitzen.
 
Bei Interesse melden Sie sich beim Naturpark Raab und wir vermitteln Sie dann gerne weiter.
Telefon: +43 3329 48453
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!